Rennvelo Tour quer durch die Schweiz geführte Touren mit Gepäcktransport

Hotel die schönsten Pässe eine Rennrad Reise Alpenüberquerung

© Cool Tour Cycling 2019

Mit em Rennvelo vom Mont Blanc zum Stilfserjoch, die

schönschtä Bärge und Päss vo de Schwiiz erwartet di!

Für üsi schwiizer Rennvelofahrer händ mr üs a Duchquerig vo dr ganzä Schwiiz einfalla lau.

9 Tage geführte Tour mit Guide und Begleitfahrzeug, Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels, tägliche Verpflegung während der Tour mit Getränken, Obst, Gebäck und einfachen Riegeln. An- und Abreise ab Zürisee (Siebnen) im Luxus Panorama Bus (soweit Covid-19 Beschränkungen es erlauben), Reiseleitung, kleine Gruppe. ! Ihr seid bereits eine Gruppe mit 4 Personen? Dann erstellen wir gerne eine individuelle angepasste Tour für Euch! Tag 1: 1350 hm - 63 km Anreise ab 7:00 Uhr vom Zürisee (Siebnen) nach La Fouly, kurze Stärkung. Dann starten wir direkt unterhalb des Mont Blanc Massifs und fahren hinab Richtung Sembrancher wo wir unseren ersten Pass, den Col des Planches erklimmen. Nach einer kleinen Verpflegung geht es hinab ins Rhonetal am Rhoneknick entlang zur Unterkunft Tag 2: 2110 hm - 77 km Nach kurzem Einrollen geht es bergauf mit traumhaften Aussichten auf die Dents du Midi zum Col de la Croix und weiter nach Les Diablerets mit dem sensationellem gleichnamigen Berg. Nun erwartet uns der Col Du Pillon und es geht hinab nach Gstaad und weiter nach Zweisimmen. Tag 3: 1910 hm - 100 km Heute geht´s mächtig voran, zunächst hinab zum wunderschönen Thunersee der zur Kaffeepause einlädt. Dann erwartet uns großes Kino ! wir fahren hinauf nach Grindelwald mit dem mächtigen Ausblick auf Jungfrau, Mönch und Eiger, megaschön! Es erwartet uns die große Scheidegg, eine schöne Herausforderung für unsere Waden, aber die Blicke entlohnen. Wir rollen hinab zu unserem heutigen Etappenort im schönen Innerkirchen Tag 4: 22900 hm - 55 km Nun stehen schon die nächsten Highlights an, es geht hinauf auf den Sustenpass und hinab in den Kanton Uri. Ein letzter Anstieg auf der alten Passstraße führt uns hinauf nach Andermatt Tag 5: 2260 hm - 81 km Wir befinden uns im absolutem Hochgebirge und fahren hinauf zum Furkapass mit Ausblick auf Piz Rotondo und Dammastock. es geht hinab ins Wallis und wieder hinauf zum Nufenenpass. Hinab durch Bedrettotal erreichen wir das Tessin wo wir in Airolo übernachten. Tag 6: 1760 hm - 86 km Heute wirds ein bisschen ruhiger, wir beginnen mit dem Aufstieg zum Gotthardpass über die alte Militärstraße, der Tremola, wo es uns ein wenig durchrüttelt und es geht weiter über den Oberalppass ins Bündner Land wo wir z. T. auf Radwegen hinab bis Illanz fahren. Tag 7: 1730 hm - 64 km Es geht auf einer kleinen Straße oberhalb des Vorderrheins nach Bonaduz und hinauf nach Tiefencastel mit Blick aufs Aroser Rothorn nach Bergün, das wunderbar umrahmt vom Piz Kesch, Ela und Bial liegt Tag 8: 2010 hm - 79 km Der traumhafte Albulapass ist heute unser Übergang ins Engadin. Mehrere Male schlingt sich die Eisenbahnstrecke über uns auf hohen Viadukten vorbei und wunderschöne Wasserfälle säumen unseren Weg. Eine schöne Abfahrt ins Oberengadin erwartet uns, wir rollen talabwärts und biegen in Zernez ab zum Ofenpass und hinab Richtung Vinschgau nach St. Maria. Tag 9: 1320 hm - 25 km Endspurt, es geht hinauf zum Umbrailpass und wenn die Grenze geöffnet ist weiter hinauf aufs Stilfser Joch (Italien) im Angesicht des Ortlers. Optional Abfahrt vom Stilfser Joch ins Vinschgau, huhu wir haben es geschafft!!! Es darf gefeiert werden!!!! Anschießend Rückfahrt zum Ausgangspunkt. Impressionen
Mountainbike MtbAlpencross reisegeführte TourGuide GepäcktransportBegleitfahrzeug
Termine 08.08.2020 9 Tage 646 km 17300 hm Level 4 -5 2099 CHF
©
Impressionen
Mountainbike MtbAlpencross reisegeführte TourGuide GepäcktransportBegleitfahrzeug
Termine 08.08.2020 9 Tage 646 km 17300 hm Level 4 2099 CHF

Mit em Rennvelo vom Mont Blanc zum

Stilfserjoch, die schönschtä Bärge und Päss

vo de Schwiiz erwartet di!

Für üsi schwiizer Rennvelofahrer händ mr üs a Duchquerig

vo dr ganzä Schwiiz einfalla lau.

9 Tage geführte Tour mit Guide und Begleitfahrzeug, Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels, tägliche Verpflegung während der Tour mit Getränken, Obst, Gebäck und einfachen Riegeln. An- und Abreise ab Zürisee (Siebnen) im Luxus Panorama Bus (soweit Covid-19 Beschränkungen es erlauben), Reiseleitung, kleine Gruppe. ! Ihr seid bereits eine Gruppe mit 4 Personen? Dann erstellen wir gerne eine individuelle angepasste Tour für Euch! Tag 1: 1350 hm - 63 km Anreise ab 7:00 Uhr vom Zürisee (Siebnen) nach La Fouly, kurze Stärkung. Dann starten wir direkt unterhalb des Mont Blanc Massifs und fahren hinab Richtung Sembrancher wo wir unseren ersten Pass, den Col des Planches erklimmen. Nach einer kleinen Verpflegung geht es hinab ins Rhonetal am Rhoneknick entlang zur Unterkunft Tag 2: 2110 hm - 77 km Nach kurzem Einrollen geht es bergauf mit traumhaften Aussichten auf die Dents du Midi zum Col de la Croix und weiter nach Les Diablerets mit dem sensationellem gleichnamigen Berg. Nun erwartet uns der Col Du Pillon und es geht hinab nach Gstaad und weiter nach Zweisimmen. Tag 3: 1910 hm - 100 km Heute geht´s mächtig voran, zunächst hinab zum wunderschönen Thunersee der zur Kaffeepause einlädt. Dann erwartet uns großes Kino ! wir fahren hinauf nach Grindelwald mit dem mächtigen Ausblick auf Jungfrau, Mönch und Eiger, megaschön! Es erwartet uns die große Scheidegg, eine schöne Herausforderung für unsere Waden, aber die Blicke entlohnen. Wir rollen hinab zu unserem heutigen Etappenort im schönen Innerkirchen Tag 4: 22900 hm - 55 km Nun stehen schon die nächsten Highlights an, es geht hinauf auf den Sustenpass und hinab in den Kanton Uri. Ein letzter Anstieg auf der alten Passstraße führt uns hinauf nach Andermatt Tag 5: 2260 hm - 81 km Wir befinden uns im absolutem Hochgebirge und fahren hinauf zum Furkapass mit Ausblick auf Piz Rotondo und Dammastock. es geht hinab ins Wallis und wieder hinauf zum Nufenenpass. Hinab durch Bedrettotal erreichen wir das Tessin wo wir in Airolo übernachten. Tag 6: 1760 hm - 86 km Heute wirds ein bisschen ruhiger, wir beginnen mit dem Aufstieg zum Gotthardpass über die alte Militärstraße, der Tremola, wo es uns ein wenig durchrüttelt und es geht weiter über den Oberalppass ins Bündner Land wo wir z. T. auf Radwegen hinab bis Illanz fahren. Tag 7: 1730 hm - 64 km Es geht auf einer kleinen Straße oberhalb des Vorderrheins nach Bonaduz und hinauf nach Tiefencastel mit Blick aufs Aroser Rothorn nach Bergün, das wunderbar umrahmt vom Piz Kesch, Ela und Bial liegt Tag 8: 2010 hm - 79 km Der traumhafte Albulapass ist heute unser Übergang ins Engadin. Mehrere Male schlingt sich die Eisenbahnstrecke über uns auf hohen Viadukten vorbei und wunderschöne Wasserfälle säumen unseren Weg. Eine schöne Abfahrt ins Oberengadin erwartet uns, wir rollen talabwärts und biegen in Zernez ab zum Ofenpass und hinab Richtung Vinschgau nach St. Maria. Tag 9: 1320 hm - 25 km Endspurt, es geht hinauf zum Umbrailpass und wenn die Grenze geöffnet ist weiter hinauf aufs Stilfser Joch (Italien) im Angesicht des Ortlers. Optional Abfahrt vom Stilfser Joch ins Vinschgau, huhu wir haben es geschafft!!! Es darf gefeiert werden!!!! Anschießend Rückfahrt zum Ausgangspunkt.